Musikalisches Spitzenniveau in Welterbelandschaft

Musikalisches Spitzenniveau in Welterbelandschaft
A. Hülshoff: Burgenklassik der Villa Musica auch 2019 wieder mit den FREUNDEN

Die Villa Musica auch im Sommer sichtbar machen mit dem, was sie zu bieten hat, nämlich musikalisches Spitzenniveau, und das an den schönsten Orten, die Rheinland-Pfalz zu bieten hat, Burgen in herrlicher Landschaft, das ist die Idee des 2017 erstmals veranstalteten Festivals Burgenklassik. „Bei sieben Konzerten kann man von einem Festival reden“, sagte Alexander Hülshoff, der Künstlerische Leiter der Villa Musica, am 10. Juni beim Abschlusskonzert 2018 in Schloss Engers im Diana-Saal. (Foto: Sommerhalle von Schloss Stolzenfels) Burgenklassik werde es auch 2019 wieder geben. Offizieller Partner der Villa Musica ist die Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz mit der Direktorin von Burgen, Schlösser, Altertümer, Angela Kaiser-Lahme, welche die Idee zu der Zusammenarbeit hatte.

Eine Plattform ist Burgenklassik aber auch für die FREUNDE der Villa Musica. Deren Vorsitzende Barbara Harnischfeger half den Hauptamtlichen bei der Vorbereitung des Festivals, sie begrüßte das Publikum und sie betreute allabendlich die Konzertbesucher, konnte auch neue Freundeskreismitglieder werben. Alexander Hülshoff dankte ihr und nannte die FREUNDE eine wichtige Säule der Villa Musica insgesamt: „Sie haben in den letzten Jahren so großartig für uns gearbeitet, so viele Entscheidungen mitgetragen – sie sind eine große Unterstützung unserer Akademiearbeit für die Stipendiaten.“

Impressionen von einzelnen Konzerten hat Barbara Harnischfeger mit kurzen Texten und Fotos stets aktuell auf facebook verbreitet und jetzt auf die Internetseite des Vereins gestellt: freundedervillamusica.de

Diese persönlich gehaltenen Schlaglichter seien für diejenigen Vereinsmitglieder, die nicht im Internet surfen, hier dokumentiert.

Sonntag, 3. Juni 2018, 11 Uhr und 17 Uhr

Als Harnischfeger poliere ich heute mal wieder einige Ritterrüstungen- auf Burg Maus in St. Goarshausen anlässlich BURGENKLASSIK von Villa Musica. Läuft bis 10. Juni. Heute morgen war Eröffnung auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz mit dem qunst.quintett. Am Nachmittag Streichtrios mit Jens Peter Maintz als Dozent und Charlotte Chahuneaux, Violine, und Shira Majoni, Viola. Grosse Freude allerseits über diese exzellenten jungen Musiker in alten Gemäuern am Welterbetag. Das Obere Mittelrheintal lebt.

Mittwoch, 6. Juni, 19 Uhr

Trunken vor Seligkeit, hätten die Romantiker im 19. Jahrhundert gesagt. Ein traumhaft schöner Abend bei BURGENKLASSIK der Villa Musica auf der Marksburg in Braubach. Die Musiker lagen sich mit dem Publikum in den Armen vor Ergriffenheit nach dem Streichquartett in f-moll, das Felix Mendelssohn nach dem Tod seiner Schwester Fanny komponiert hatte. Danke dem ALINDE-Quartett, das Alexander Hülshoff, der Künstlerische Leiter der Villa Musica, engagiert hatte. Es war spannungsgeladen in der Darbietung und erzeugte eine emotionale Einheit mit dem Publikum, wie man sie nur in Sternstunden erlebt. Nach diesem bewegenden Konzert konnte man nicht gleich nach Hause fahren. So schön, dass Patrick Heßler von der Marksburg-Gastronomie noch für uns da war, beim Sonnenuntergang über Stolzenfels auf der anderen Rheinseite.

Donnerstag, 7. Juni, 19 Uhr

Burgenklassik der Villa Musica, 4.Streich, mit dem Weltklasse-Bratscher Alexander Zemtsov und den beeindruckenden Stipendiatinnen Michiko Yamada, Violine und Clara Pouvreau, Violoncello, auf der Burg Rheinfels in St. Goar.

Freitag, 8. Juni, 19 Uhr

 In einer „Gegend wie ein Dichtertraum“(H.v.Kleist) BURGENKLASSIK der Villa Musica Nr. 5 an einem herrlichen „Sommer“-Abend (Freitag, 8.6.) auf Schloss Stolzenfels in Koblenz: Prof. Alexander Hülshoff, Cello, und Ex-Stipendiat Christoph Bielefeld, Harfe. Zwei Musiker der Spitzenklasse. Herrlicher Klang in der ausverkauften Sommerhalle des Schlosses. Christoph Bielefeld war 2009 Förderpreisträger der Villa Musica. Heute spielt er im Bruckner-Orchester Linz, dem größten Orchester außerhalb Wiens. Das Konzert: Genuss pur. Und die Stimmung des Publikums: Toskana mit Fluss-Feeling.

Samstag, 9. Juni, 19 Uhr

Die Kurfürstliche Burg in Boppard, eine Niederungsburg, am Rhein gelegen, war am Samstag, 9.6., erstmals Konzertort der VILLA MUSICA. Bürgermeister Walter Bersch begrüßte die Besucher von Burgenklassik. Glückwunsch zu der so stilvoll modernen Renovierung der Burg. Als Vorsitzende von FREUNDE der Villa Musica konnte ich den noch Uneingeweihten unter den Konzertbesuchern das Prinzip Villa Musica nahe bringen, die Eliteförderung junger Musiker auf dem Weg zur Künstlerischen Reife durch Probephasen und Konzerte mit erfahrenen Dozenten in der Kammermusikakademie Schloss Engers. Nach Boppard hatte der Künstlerische Leiter der Villa Musica, Prof. Hülshoff, zwei Stipendiatinnen ohne Coach geschickt: Charlotte Chahuneau aus Paris und Shira Majoni aus Jerusalem waren auf sich alleine gestellt und meisterten ihre Aufgabe. Die schon vielfach ausgezeichneten Künstlerinnen spielten im Duo Violine und Viola Werke von Bach bis Schubert, füllten den Konzertraum in der Burg mit vollem Klang und begeisterten das Publikum durch souveräne Beherrschung ihres Instruments und ihre Jugend. Musik mit Blick auf den Rhein, ausbleibendes Gewitter, erfrischender Wein oder Wasser aus der neuen Gastronomie „Königliches Weinhaus Richard von Cornwall“, waren eine runde Sache. (Richard von Cornwall gilt als erster Erbauer der Burg Boppard -um 1265. Er war der Bruder von König Heinrich III. Die Trierer Kurfürsten bauten die Burg weiter aus.)

Sonntag, 10. Juni, 17 Uhr

Festlicher Abschluss von BURGENKLASSIK 2018 in Schloss Engers, mit den Dozenten

  • Boris Garlitsky,Violine und
  • Giovanni Gnocchi, Violoncello,
  • Anna Lysenko und
  • Izabel Martinova Markova, Viola.

BURGENKLASSIK der Villa Musica brachte bei herrlich warmem Wetter schon im Juni Sommerlaune an den MITTELRHEIN.

Im Süden des Landes ist die Villa Musica auf dem TRIEFELS, im August. 

Der MAINZER MUSIKSOMMER mit Villa Musica beginnt am 20. Juli. 

Und am 8. Juli startet in Koblenz das Festival der Stimmen, RHEIN VOKAL.